Schulleben

Vollbildaufzeichnung 21.07.2015 124542

Die KGS Horststraße legt großen Wert auf ein lebendiges Schulleben, damit unsere Schüler mit Freude lernen und sich entfalten können.

Unser Schulleben besteht aus vielen Komponenten und umfasst alle Aktivitäten neben dem Unterricht.

Wir bieten für die SchülerInnen der 2. bis 4. Klassen zusätzlich zum regulären Unterricht freiwillige Arbeitsgemeinschaften an. Aus dem Angebot können die Kinder sich eine AG auswählen, die dann ein Schulhalbjahr besucht wird. Danach ist ein Wechsel möglich. Arbeitsgemeinschaften werden sowohl im künstlerisch- handwerklichen, im musischen und technischen Bereich sowie im sportlichen Bereich angeboten. Basierend auf den Ergebnissen einer der Schülerbefragung wurden neue Angebote in die bestehende Auswahl integriert.

AG´s die in den letzten Jahren angeboten wurden:

  • Indianerkunst AG
  • Mädchen-AG
  • Bewegungsspiele-AG
  • Handarbeits-AG
  • Trommel-AG
  • Puppentheater-AG
  • Kunst-AG
  • Karate-AG
  • Kampfsport AG
  • Fußball Mädchen-AG
  • Fußball Jungen-AG
  • Leichtathletik-AG
  • Garten-AG
  • Basketball-AG

Die KGS Horststraße sieht sich als Mülheimer Schule, sie gestaltet mit ihrem großen Martinszug und durch die Teilnahme am Mülheimer Karnevalszug das Stadtteilleben mit.

Wichtig für das Wohlfühlen im Stadtteil ist die Zusammenarbeit mit Einrichtungen wie Kindertagesstätten, anderen Grundschulen in Mülheim und seiner Umgebung, den weiterführenden Schulen und den Förderschulen, Kirchen und Vereinen. Besonders zu den Sportvereinen, die auch unsere Sporthalle nutzen und deren Sportanlagen umgekehrt unsere Schüler bei den Bundesjugendspielen nutzen können, sind enge Verbindungen entstanden (TGM, TUS Rechtsrheinisch).

Schon im Vorfeld der Einschulung intensivieren wir die Kontakte zu den Kindertagesstätten, die im Schulbezirk der KGS Horststraße liegen und aus denen Kindergartenkinder in unsere Schule wechseln.

Alle zwei Jahre, jeweils im Wechsel mit dem großen Schulfest, findet eine Projektwoche zu einem bestimmten Thema statt, wie z.B. „Zirkus“, „Energie“, „Rund ums Rad“ oder „Köln von der Steinzeit bis zur Gegenwart“. Hierbei werden die Klassengemeinschaften für eine Unterrichtswoche lang aufgelöst und die Kinder arbeiten in einer Gruppe, die ihren Interessen entspricht. Zum Abschluss präsentieren die Kinder am Projekttag ihren Mitschülern, Eltern und Gästen ihre Arbeitsergebnisse. Die Projektwochen sollen auch neue Interessen in den Kindern wecken und sie motivieren, diesen nachzugehen.

Im 3. oder 4.Schuljahr findet für jede  Klasse ein Schullandheimaufenthalt über fünf Tage statt – meist in einer Jugendherberge in der Eifel, im Bergischen Land oder am Mittelrhein.

Im Laufe des Schuljahres werden Exkursionen innerhalb des Sachunterrichts in die nahegelegene Umgebung und Ausflüge zur Förderung der Klassengemeinschaft unternommen.

Eine Besonderheit unsere Schule sind unsere „Horstspezialitäten“:

•Unter „Horstkultur“ fassen wir eine Reihe kultureller Veranstaltungen für unsere Schulkinder zusammen. Unter dieser Überschrift laden wir Theatergruppen, Musiker und andere Künstler in unsere Schule ein

• „Horstgespräche“ sind ein Angebot von Vorträgen und Diskussionsrunden für Eltern, bei denen vor allem pädagogische Themen zur Sprache kommen

• Unsere „Horstschriften“ sind selbsterstellte Hefte zu verschiedenen Themen rund um die Schule, die sowohl den Kindern im Unterricht als auch den Eltern bei der Erziehung Anregungen geben

• Der „Kunterbunte Horstanzeiger“ ist unsere Schulzeitung, in der SchülerInnen und Lehrer alljährlich sprachliche oder künstlerische Beiträge veröffentlichen und in der das Schulleben dokumentiert wird

• Unsere „Horstsite“ informiert über alle aktuellen Geschehnisse unseres Schullebens (www.kgs-horststrasse.de)

Eine besondere Verbindung unserer Schule besteht nach Bethlehem: zu einer dort ansässigen städtischen Mädchenschule, der Virgin Maria School, unserer Partnerschule.