Schulsozialarbeit

Klaus Storch


Sie treffen mich in der Regel von Montag bis Freitag in der Schule an. Dort können Sie mich gerne ansprechen und einen Termin vereinbaren. Ohne Termin bin ich für alle Eltern zu folgenden offenen Sprechstundenzeiten da:

Freitag von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr

Falls ich mich in einer Beratung befinde oder wegen eines Außentermins nicht in der Schule anwesend bin, sprechen Sie mir doch bitte Ihren Namen und eine Telefonnummer auf den Anrufbeantworter, ich melde mich dann baldmöglichst zurück.

Zu finden bin ich im Raum A 206. Telefonisch bin ich unter Tel.: 0221 – 221-300-38 oder mobil: 0157 – 36 28 00 37 zu erreichen. Außerdem können Sie mir jederzeit eine Mail an klaus.storch[at]kja.de schicken oder nutzen Sie das

Schulsozialarbeit…

„…dient der Stärkung junger Menschen in Schule und Familie, der Integration im Sozialraum und hilft soziale Benachteiligungen auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden.“    (Konzeption der kommunalen Schulsozialarbeit in Köln, 2012)

Schule ist neben der Familie der wichtigste Lern- und Erfahrungsraum für Kinder. Hier lernen sie nicht nur rechnen, lesen und schreiben, sondern auch -und vor allem- wichtige Regeln und Verhaltensweisen im Umgang mit anderen Menschen. Ziel für Eltern und Schule sollte es dabei sein, Kindern zu ermöglichen sich frei zu entfalten, ohne dabei den Blick für deren Gegenüber zu verlieren. Der Austausch zwischen Eltern und Schule und das gemeinsame Planen und Handeln Mit und Für die Kinder ist dabei ein wesentlicher Faktor, der zu einer gelingenden Entwicklung beiträgt. Um diesen Prozess zu unterstützen wurde an der KGS-Horststraße die Stelle des Schulsozialarbeiters geschaffen, die ich seit September 2014 ausfülle. Zusammen mit der Schulleitung und dem Lehrerkollegium bin ich für Kinder und Eltern als Ansprechpartner bei schulischen und sozialen Fragen da.

       Außerdem stehe ich allen gerne zur Seite, die:

  • Hilfe beim Beantragen von Leistungen aus dem Bildungspaket brauchen,
  • Beratung und Hilfe in Konfliktsituationen benötigen,
  • Kontakt und Begleitung zu einer weiterführenden Beratungsstelle brauchen