Projekt: Unter der Haut

Das außerunterrichtliche Musik-& Tanz-Projekt “Unter der Haut“ ist eingebettet in den Rahmen des Offenen Ganztages der KGS Horststraße in Köln-Mülheim und richtet sich an alle Kinder der Schule.

Ziel des Projekts ist es, mit den Kindern die Beziehung zwischen dem Innen und Außen, zwischen Zeigen und Verbergen zu erforschen und dabei im Zusammenwirken der Disziplinen den Raum zwischen Klang und Körper, Rhythmus und Bewegung, Musik und Tanz auszuloten.

Im Zentrum der Zusammenarbeit der Kinder mit den Künstler*innen Benedetta Reuter bzw. Alina Reißmann (Tanz) und Nepomuk Clausen (Musik) steht bei diesem Projekt das Thema “Unter der Haut”, wobei die Haut auch emblematisch für die Oberfläche steht, für den Augenschein und das Sichtbare. Projekt und Thema sind zugeschnitten auf die besondere Raumsituation in der gastgebenden Schule. Die zur Verfügung stehenden Räume – ein Musikraum, ein Werkraum und ein Flur mit besonderem Klang –  liegen teilweise im Untergeschoss und werden zur Inspiration und Kulisse für Erkundungen dessen, was unter der Oberfläche liegt. Das im Verlauf des Projektes im Untergeschoss erarbeitete Material wird am Ende des Projektes zu einer Performance gebündelt und in einem Theater-Raum zum Vorschein kommen.

Konzeption und Durchführung werden von der Offenen Jazz Haus Schule in enger Zusammenarbeit mit der Katholischen Grundschule Horststraße und dem Träger des Offenen Ganztages, der Katholischen Jugendagentur Köln umgesetzt.

DozentInnen:

Benedetta Reuter

Alina Reißmann

Nepomuk Clausen

Kooperationspartner:

Katholische Grundschule Horststraße

Katholische Jugendagentur Köln

Förderer

Die Veranstaltung wird gefördert von Chance Tanz, einem Projekt von „Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e.V.“ im Rahmen des Programms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des BMBF.